GK/Retail Self-Checkout ist eine optionale Variante von GK/Retail POS. Sie basiert vollständig auf dem GK/Retail-Standard und kann nahtlos im Verbund mit anderen GK/Retail POS-Varianten eingesetzt werden. Die Lösung ist vollständig in die Hintergrundsysteme von GK/Retail integriert und kann auf vom Einzelhändler frei wählbaren Hardwarekombinationen eingesetzt werden. Damit entfällt die Anschaffung kostenintensiver herkömmlicher Self-Checkout-Hardware und deren Integration in die jeweilige IT-Landschaft.

GK/Retail Self Checkout ermöglicht den Einsatz von Standardhardware entsprechend den Anforderungen des jeweiligen Ladentyps und bietet identische Prozesse wie an den stationären Kassen. Während des Kassiervorganges werden die Konsumenten selbsterklärend durch den gesamten Scan- und Bezahlprozess geführt.

GK/Retail Self Checkout beherrscht dabei unterschiedliche Modi, so dass die Lösung auf einer Hardware sowohl als vom Kunden selbstbediente Kasse (Self-Checkout) als auch als herkömmliche Bedienerkasse (POS) eingesetzt werden kann. Das Verkaufspersonal kann die Systeme mit einem iOS-basierten Kontroll-Cockpit  z.B. auf iPod oder iPhone überwachen und bei Bedarf - wie z.B. beim Verkauf altersbeschränkter Artikel - sofort eingreifen.